Unterschiede zwischen SSD und HDD

 

Unterschiede zwischen einem SSD und einem HDD Laufwerk werden in diesem Video erklärt?  Machen Sie sich selbst ein Bild und wägen ab zwischen den Vor- und Nachteilen dieser beiden Festplattenarten. Lesen Sie auch die Textversion vom Video.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für was stehen die Abkürzungen?

HDD steht für Hard Disk Drive

SSD steht für Solid State Drive

 

 

Die SSD

 

Rein äußerlich ist schon erkennbar, dass SSD Platten sehr dünn, sehr schmal sind. Die SSD besitzt keine beweglichen Teile. Vielleicht haben Sie schon das Innenleben eines USB-Sticks gesehen? Genauso verhält es sich mit den SSD Festplatten, sie arbeiten auf der Basis von Speicherbausteinen, die die Daten aufnehmen.

SSD´s benötigen keine Zeit, um auf Betriebsgeschwindigkeit zu kommen. Ebenso brauchen sie viel weniger Energie. Jetzt ist bestimmt auch für Sie vorstellbar, dass die neuen SSD Festplatten viel besser in die super dünnen Laptops passen und wegen des geringen Energiebedarfs auch schonender mit dem Laptop-Akku umgehen können. Daten können wesentlich schneller aufgenommen und wieder abgegeben werden.

Die Technik hat ihren Preis, der allerdings auch schon wieder auf dem Rückzug ist.

Die HDD

Die HDD Festplatte ist fast das Gegenteil von alle dem vorgenannten. Bewegliche Teile – magnetische Festplatte mit einem Schreib-/Lesekopf. Ich habe das Bild eines Plattenspielers im Kopf. Manche werden sich erinnern. Sie wissen bestimmt auch, dass man besser nicht den Plattenspieler versehentlich anstößt, wenn eine Platte aufliegt. Wehe, wenn die Nadel quer über die Platte hüpft und kratzt.

Das ist der Grund, warum auch eine HDD pfleglich behandelt werden sollte. Sollte der Schreib-/Lesekopf die magnetische Platte berühren, kommt es zu einem sogenannten Head-Crash, welcher einen Datenverlust mit sich bringt.

Je schneller sich die Platte unter dem Schreib-/Lesekopf dreht, desto schneller laden Programme oder startet das Betriebssystem.

 

Barbara Wrana

Vorteile der HDD gegenüber der SSD.

 

Daten auf einer SSD Platte sind grundsätzlich nicht so einfach wieder herstellbar wie von einer herkömmlichen HDD Festplatte. Es gilt also einmal mehr alle Daten immer zu sichern auf ein anderes Laufwerk. Oder besser noch ein komplettes Image zu erstellen, wenn man eine leichte und einfache Wiederherstellung haben möchte.

Für große Datenmengen eignen sich immer noch HDD Festplatten am besten. Die herkömmlichen Festplatten sind preiswert und nehmen wirklich die großen Datenmengen auf. Nebenbei speichern sie viel zuverlässiger als die SSD.

Im nächsten Video zeige ich, wie ich die Nutzer-Ordner, also die eigenen Dateien, dauerhaft auf das Laufwerk D verschiebe.

Gutes Gelingen

Ihre Barbara Wrana

Barbara

Ich repariere Computer und gebe Computer Online-Kurse. Auch wenn ich mich seit 1998 mit der Informationstechnologie (kurz IT) beschäftige, bin ich noch immer wissensdurstig. Mein Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen, mit Windows selbstverständlicher umzugehen. Sicherheit und der Schutz unserer sensiblen Daten gewinnen dabei immer mehr an Bedeutung.  Diesen beiden Punkte fühle ich mich verpflichtet und haben meine absolute Aufmerksamkeit.

Ich freue mich riesig darüber, wenn du meinen Newsletter abonnierst

Zu den Artikeln
Barbara Wrana - windows-online-kurse

Newsletter

Trage dich in meine E-Mail Liste ein, um die neuesten Nachrichten und Kurs-Sonderangebote zu erhalten

Vielen Dank. Bitte E-Mail Adresse im Postfach bestätigen...