Corona Warn APP installieren und der Datenschutz

Die Corona-App ist als ergänzende Maßnahme zum Gesundheitsschutz zu betrachten. Die Corona App soll die Ausbreitung von COVID-19 verlangsamen. Dem Gesundheitsschutz kann diese APP allerdings nur dienlich sein, wenn sich die Menschen dazu entschließen, die Corona Warn-App zu installieren und den Aufforderungen der APP Folge zu leisten. 

Von Anfang an stand der Datenschutz im Vordergrund. Zuerst war der Gesundheitsschutz im Vordergrund, jetzt die DSGVO. 

Dieser Umstand führte in die dezentrale Datenspeicherung. Das hat meiner Meinung nach die Corona Warn App zu einem zahnlosen Tiger gemacht.  Selbst Herr Spahn äußerte bereits am 16. Juni gegenüber der Presse den Nachteil der dezentralen Datenspeicherung.  Spahn: „Durch eine dezentrale Lösung hat niemand den abschließenden Überblick“, räumte Spahn ein. 

So, so – fehlender Überblick. Bin gespannt, wie der fehlende Überblick kompensiert werden soll.  Wenn ich keinen Überblick mehr habe, habe ich etwas falsch gemacht.

Für Deutschland gibt es keine andere Alternative Corona Warn App

Es wird Anfangs einige Fehler geben. Warum soll das jetzt anders sein? Nur weil Telekom und SAP entwickelt haben?  Übrigens kostete die Entwicklung dieser Warn-APP 20 Millionen Euro. Inklusive aller Nebenkosten wird es zu einer Gesamtsumme auf 65 Millionen anwachsen. Herausgeber der Corona Warn App ist das Robert-Koch-Institut.

Apple und Google lassen für ihre Betriebssysteme nur eine App dieser Art pro Land zu. Für Deutschland gibt es keine andere Alternative.

Moderne Smartphones werden unterstützt

Alle anderen Telefone bleiben Außen vor.

Welche Smartphones werden unterstützt

iPhone-Modelle

  • iPhone 6s
  • iPhone SE (1. Generation)
  • iPhone 7 und 7 Plus
  • iPhone 8 und 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XS und XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro und 11 Pro Max
  • iPhone SE (2. Generation)

ANDROID

Mit den Android-Smartphones ist es etwas komplizierter. Das entsprechende Smartphone benötigt zur Installation Bluetooth Low Energy, also ab Android 6. Alle Geräte, auf denen Google Play Services laufen sind ebenso geeignet. Die neue Generation Huawei dagegen nicht.

Vorher erst mal schauen, ob die Updates alle installiert sind

Es ist ein Umgang mit der Corona-APP nötig, der zu Beginn auch etwas technisch daherkommt. Ihr Smartphone sollte auf der Höhe der Zeit sein. Mein iPhone wies lediglich die Version 13.4.1 auf – benötigt wird für das iPhone die Version 13.5.  Also muss vorher noch das Update installiert werden, sonst wird das nix mit der Corona Warn App. Gleiches gilt natürlich für die Android Smartphones. Leider habe ich nur ein iPhone und werde deshalb nur etwas ausführlicher auf iPhone eingehen können. 

Updates installieren

Updates für iPhone

Die Corona-Warn-App lässt sich auf allen Apple-Geräten ab iOS 13.5 installieren. Sie sollten schauen, welche Version auf Ihrem iPhone installiert ist.

Die Angabe der installierten Softwareversion finden Sie unter

  1. „Einstellungen“
  2. „Allgemein“
  3. „Info“
  4. hinter Softwareversion steht hoffentlich 13.5

 

Wenn nicht, wie bei mir, müssen Sie zunächst das Update für Ihr iPhone nachholen.

Wiederholen Sie die Punkte 1 bis 3

Tippen nun aber auf „Softwareupdate

Nach dem Update auf Version 13.5.1 finden Sie im Einstellungs-Menü unter „Datenschutz / Health“ nun die Option „COVID-19 Kontaktprotokoll“. Diese neue Funktion kann erst aktiviert werden, wenn die neue Corona Warn-APP installiert ist.

Updates für Android

Nicht alle Android-Smartphones bekommen ein Update auf die neueste Software! 
So schauen Sie nach, welche Version aktuell installiert ist.
Tippen Sie in Reihenfolge auf

  1. „Einstellungen“
  2. „System“ – weiter
  3. „Über das Telefon“.
  4.  Unter „Android-Version“ finden Sie die installierte Version
  5.  

Bitte schauen Sie auch in den Artikel von Google

Download der Corona Warn Apps

Fotostrecke Installation der Corona-Warn-App auf einem iPhone 8

Im Suchfeld Ihres App-Stores geben Sie bitte ein „Corona Warn App“. Aufpassen bitte. Es gibt auch andere Corona-Apps, die mit dieser Warn-App nichts zu tun haben. 

Was kann die APP ?

Die Corona Warn-App warnt Sie, wenn Sie zu einer infizierten Person Kontakt hatten. Gleichzeitig bekommen Sie Handlungsempfehlungen von der APP.

 

 

Welche Daten sammelt, bzw. fragt die Corona-APP ab?

Es gibt 3 verschiedene Datenarten.

Die Begegnungsdaten werden anonym erfasst

  • Datum des Kontakts
  • Dauer des Kontakts
  • Bluetooth-Signalstärke des Kontakts

Die Gesundheitsdaten

  • Wenn die Risiko-Ermittlung erkannt hat, dass Sie sich vielleicht mit dem Corona-Virus infiziert haben könnten
  • Wenn Sie einen Test registrieren (müssen Sie nicht)
  • Wenn Sie ein positives Testergebnis teilen (müssen Sie nicht)

Die Zugriffsdaten

  • IP-Adresse (anonym)
  • Gerätetyp, der Hersteller und das Modell Ihres Smartphones (z. B. „iPhone 7, 8 etc“ oder „Galaxy 10 etc.“)
  • verwendetes Betriebssystem
  • übertragene Datenmenge
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Die anfragende Domain

Das muss sein

Bluetooth muss eingeschaltet bleiben und in der App muss die Risikoermittlung aktiviert werden.

Das ist freiwillig

App installieren, den Handlungsaufforderungen folgen, das Testergebnis eintragen

Datenschutz und Vertrauen

Der Datenschutz verbietet es, die infizierte Person zu nennen, oder ob Sie sich gerade in der Nähe eines Infizierten aufhalten. IDs der Nutzer sind anonym und bleiben nicht gleich, sondern werden regelmäßig neu generiert. Es kann nicht auf Ihre Identität, Ihren Standort und Ihren Gesundheitszustand zugegriffen werden.

Es handelt sich um ein sog. Open Source Projekt

Für mehr Vertrauen wurde der Quellcode hier veröffentlicht

Fazit

Die Corona Warn App habe ich leicht installieren können. Ich hatte nach dem Update meines iPhones keine Probleme mit der Installation und auch keine Fehlermeldung. Sowohl die Installation der App, als auch das Eintragen im Falle einer Infizierung ist ganz und gar freiwillig.

Alles wurde unternommen, um die Nutzung datenschutzfreundlich zu gestalten. Nur ist das sinnvoll? Kann so eine App dem Gesundheitsschutz dienlich sein? Ich habe Zweifel.  Eingangs bezeichnete ich die Corona Warn App als einen zahnlosen Tiger. Es ist wie „Wasche mir den Pelz, aber mache mich nicht nass“. „Fehlende Übersicht“ laut Herrn Spahn.  Heute, am 18. Juni, zwei Tage nach Veröffentlichung lese ich, dass die Gesundheitsämter total überfordert sind. Wegen einer Telefonnummer!

Zum Abschluss möchte ich noch einen Link mit Ihnen teilen. Rechtsanwalt Schwenke geht hier auf  ein anderes Thema im Zusammenhang mit der Corona Warn App ein:  Corona-Warn-App als Pflicht für Mitarbeiter und Kunden (FAQ und Praxistipps)?

Ich wünsche Ihnen alles Gute

Ihre Barbara Wrana

Barbara Wrana - windows-online-kurse

Newsletter

Trage dich in meine E-Mail Liste ein, um die neuesten Nachrichten und Kurs-Sonderangebote zu erhalten

Vielen Dank. Bitte E-Mail Adresse im Postfach bestätigen...