Zu wenig Speicherplatz auf der externen Festplatte-Sicherung konnte nicht vollständig ausgeführt werden

Zu wenig Speicherplatz auf der externen Festplatte-Sicherung konnte nicht vollständig ausgeführt werden

Zu wenig Speicherplatz auf der externen Festplatte Sicherung konnte nicht vollständig ausgeführt werden

 

Ich habe eine Nachricht bekommen, dass ich zu wenig Speicherplatz auf meiner externen Festplatte habe und deshalb meine Sicherung nicht vollständig ausgeführt werden konnte. Das werde ich prüfen und gegebenenfalls ändern, in dem ich den Speicherplatz verwalte, weil ich grundsätzlich nicht den Auftrag des Dateiversionsverlaufes ändern möchte. Ich schaffe lieber Platz, damit neue Datensätze gesichert werden können.

 

Video: Speicherplatz freigeben auf der externen Festplatte

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Speicherplatz verwalten

 Ich beginne damit, die Funktion „Speicherplatz verwalten“ zu suchen. Dafür begebe ich mich auf das Suchsymbol in der Taskleiste am unteren linken Bildrand. Hier gebe ich den Text „Speicherplatz verwalten“ ein. Ich muss das nicht ausschreiben, denn schon bei dem Wort Speicher bekomme ich in den Suchergebnissen den Treffer „Speicherplatz verwalten“. Wenn das bei Ihnen nicht so ist, einfach ausschreiben

Mit Klick auf das oberste Suchergebnis öffnet sich ein neues Fenster

Dateiversionsverlauf unter Speicherplätze

Neuen Pool und Speicherplatz erstellen möchte ich im Moment nicht. Der Speicherplatz ist bereits eingestellt, sonst hätte ich die Meldung über den fehlenden Speicherplatz so nicht erhalten. Deshalb möchte ich mir den Speicherplatz näher ansehen. Mit einem Klick auf den Dateiversionsverlauf.

Sollte das folgende Fenster so aussehen wie im Bild unter diesem Absatz, dann ist der Dateiversionsverlauf immer noch eingeschaltet, was auch gut ist, aber das Laufwerk wurde abgezogen „getrennt“. Bitte jetzt wieder Ihr Sicherungslaufwerk an den Computer stecken.

HINWEIS: In diesem Zusammenhang weise ich gerne daraufhin, dass Sie einen festen Laufwerkbuchstaben vergeben können. Dazu verfasse ich demnächst einen neuen Beitrag, den ich hier verlinke.

Sollte nach dem Einstecken das Sicherungs-Laufwerks nicht erkannt werden, bitte noch einmal deinen PC neu starten und bis hierher wieder durchklicken

Erweiterte Einstellungen und Versionen bereinigen

Klicken Sie auf „Erweiterte Einstellungen“

 

Im folgenden Fenster kann ich die „Versionen bereinigen“. In meinem Beispiel sichere ich täglich und bewahre die einzelnen Versionen (Verläufe) 1 Monat auf. Da kommt schon etwas an Datenvolumen zusammen. Ich möchte jetzt diese Versionen bereinigen, die mir die Festplatte füllen

Ältere Datei- und Ordnerversionen löschen

Im Video zeige ich, welche Überlegungen dabei angestellt werden müssen, um ältere Datei- und Ordnerversionen zu löschen. Dabei können Sie nichts falsch machen. Gibt es die Version nicht, die Sie hier löschen möchten, wird Windows das anzeigen.

 

Aufgrund meiner Voreinstellungen wähle ich Dateien löschen „ ALLE bis auf das neueste Element“, um Platz zu schaffen. Mit einem Klick auf Bereinigen beginnt der Löschvorgang.

Das Fenster „Bereinigung war erfolgreich“ bestätige ich mit OK.

Ob das schon ausreichend war, um Platz zu schaffen?

Um das zu prüfen, muss ich mir die Eigenschaften des Laufwerks anschauen.

 

  • Rufen Sie den Windows-Explorer auf
  • Rechtsklick auf das Laufwerk
  • Eigenschaften wählen

 

Ich habe hier im Beispiel trotz Bereinigung nur knapp 90 GB freien Speicher. So kann es nicht bleiben, denn ein paar Versionen meines Dateiversionsverlaufes möchte ich auf jeden Fall immer behalten.

 

Ich habe noch andere Dateien, die ich hier gesichert habe. Deswegen ist mein Laufwerk auch ziemlich voll. Das System hat mir vorhin gezeigt, dass ich mindestens 189 GB benötige bei meinen Einstellungen. Also muss ich mich eigentlich auch noch von anderen Dateien trennen.

 Wie ich das mache, überlege ich mir noch. Ist aber nicht Bestandteil dieses Films und Beitrag.

Zusammenfassung Speicherplatz verwalten

 

  • Suche nach Speicherplatz verwalten
  • Klick auf Dateiversionsverlauf
  • Klick auf erweiterte Einstellungen
  • Klick auf Versionen bereinigen
  • Auswahl treffen
  • Klick auf Bereinigen

 

Bei mir reichte es nicht, über Versionen bereinigen die USB-Festplatte nennenswert zu entlasten, weil ich auf meinem Laufwerk noch andere Datensicherungssätze aufbewahre. Ich muss grundsätzlich Platz schaffen und mein Datensicherungskonzept neu überlegen.

Weiterhin gutes Gelingen und viel Erfolg mit Windows

 Barbara

Das könnte Sie auch interessieren

Navigation